Radhose

Letzte woche kam mir in den Sinn das ich nicht weit vornbe in Downhilrennen mitfahren kann wenn ich nur auf dem Downhillbike trainire. Das fiel mir auf als ich sehr viel Zeit beim pedalieren durch ein Flachstück verloren habe. Als ich mich nach dem Rennen im Fahrerlager umhörte fand ich heraus das ein Großteil der Fahrer auch auf dem Rennrad trainiert. Da ich am Anfang meiner zweirad Karriere  noch Rennradgefahren war entschied ich mich für ein wöchentliches training. Das klappte anfangs auch sehr gut bis ich schmerzen im Gesäß bekam da ich es nicht gewohnt war so lange im Sattel zu sitzen. Daher hörte ich mich um und hörte von einem Bekleidungsdarsteller Namens Assos.

http://www.assos.com/en/55/home-page.aspx

Nach kurzem überlegen entschied ich mich für die Assos S7 T , da ich mit dem Preis- Leistungsverhältnis zufrieden. Fündig wurde ich auf einer Seite namens Speedwareshop.de .

Dort rief ich an und lies mich über die unterschiede von der Assos S7 T NeoPro und S7 T equipe beraten.

 https://www.speedwareshop.de/Assos-Radhosen

 Letztendlich entschied ich mich für die Assos S7 T NeoPro. Ich kann die hose wärmstens empfehlen und werde mir warscheikich nochb eine zulegen.Falls interesse besteht siehe hier :

 https://www.speedwareshop.de/Assos-Radhosen


20.5.15 15:50

Letzte Einträge: Michelin setzt jetzt auch auf 650B, Freeride und Enduro, Scott Rahmen 2014, Evoc news für 2015, Rennradrahmen extraleicht

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Werbung