Rennradrahmen extraleicht

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }

Der Traum vieler Rennradfahrer ist es ein besonders leichtes Rennrad zu besitzen.

Natürlich gibt es auch leichte Serienbikes aber die sind nunmal serie und demnach auch wenn sie leicht doch nur Standard Ware. Also was machen? Selbst aufbauen ist die Devise!


Ein leichter Rahmen ist die erste und wichtige Basis für ein leichtes Rennrad.

Auch wenn bei einem Rennrad Gewicht nicht alles ist, sondern die Aerodynamik einen entscheidenden Einfluss hat, so kommt besonders bei Bergfahrern und Sportlern die es lieben ihr Rad möglichst schnell zu beschleunigen doch sehr auf das Gewicht des Rades an.


Nur leicht ist für viele Hersteller machbar, das ist nur eine Seite der Medaille, ein guter Carbon Rahmen muss aber auch steif sein, dies gilt für das Tretlager und auch für das Steuerrohr, dieses ist nämlich auch dafür verantwortlich wie genau sich das Rennrad später bei hohen Geschwindigkeiten steuern lässt.


Im Idealfall kommt man bei einem Rahmenset bestehend aus Rahmen und Gabel unter 1100g


Dafür eigenen sich dann schon weniger Kandidaten, um einige zu nennen,


AX Lightness vial Evo

das neue Trek Emonda, das Cervelo RCA und das Bergrad von Scott das Addict SL.


Normalerweise werden selbst hochwertige Rennradrahmen alle in Asien gefertigt, dies ist bis auf den Scott Rahmen hier anders. AX Lightness kommt aus der Nähe von Bayreut und fertigt den Vial Evo auch in der eigenen Fertigungsstelle in Bayern, der Rahmen von Cervelo wie auch der Trek wird in den USA Produziert. Wenn es also auf geringes Gewicht ankommt haben offensichtlich die Asiatischen Hersteller noch das Nachsehen.


Nun zu den Gewichten


  • Cervelo RCA 970g (Rahmen 670g Gabel 300g)
  • AX Lightness Vial Evo 985g (Rahmen 700g Gabel 285g)
  • Scott Addict SL 990g (Rahmen 710g Gabel 280g)
  • Trek Emonda 990g (Rahmen 700g Gabel 290g)


Sicher die Hersteller dieser Rahmen rufen extreme Preise für diese Highend Rennradrahmen auf, aber man sollte dabei nicht vergessen, was heute superleicht ist wird morgen der neue Standard für den Massenmarkt sein, neue Technologien werden für diese Top Rahmen entwickelt und später auf die günstigeren Modelle übertragen, so profitiert letztlich jeder vom technologischen Fortschritt.


Die Fahreigenschaften dieser Rennrad Rahmen sind laut diversen Fachzeitschriften wie z.B der Tour über jeden Zweifel erhaben. Diesbezüglich muss bei diesen Leichtbau Objekten keine Befürchtungen haben.

Über die Fahreigenschaften an sich entscheidet dann der weitere Aufbau des Rennrads.


Möglich sind hier bei voller Einsatzbereitschaft des Fahrrades sicher Gewichte unter 5Kg.

15.2.15 11:42

Letzte Einträge: Michelin setzt jetzt auch auf 650B, Freeride und Enduro, Scott Rahmen 2014, Evoc news für 2015, Radhose

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Werbung